Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Namibia 2015: Miteinander reden

Manche Ideen von Susann sind gut, nehmen mich aber nicht richtig gefangen. Wenn ihr das Thema wirklich wichtig ist, verfolgt sie von allein weiter und braucht keinen weiteren Zuspruch von mir. Interessant ist das immer dann, wenn es um Technik geht.

Die Beste aller Ehefrauen war der Meinung, dass es doch eine knorke Idee wäre, wenn wir Funkgeräte mit den in den Urlaub nehmen würden. Tja. Wir kam dabei das Bild des Sohnes meines Freundes in den Sinn, der nach Weihnachten über den Spielplatz tollte, in der Hand zwei Funkgeräte, die er in Ermangelung der Anwesenheit eines Spielkameraden, beide zugleich betätigte. Also irgendwie kindisch. Dafür bin ich eigentlich in unser Beziehung zuständig.

Heute kamen die Teile an und ich hatte einen gewissen Respekt davor, sie in Betrieb zu nehmen. Aber schon nach fünf Minuten verständigten wir uns über die Funkgeräte, sie sind also wirklich kinderleicht zu bedienen. Taste drücken, sprechen. Ladegeräte sind auch mit dabei.

So, und da hat natürlich die Ehefrau völlig recht, kann man sich auf den Safaris gegenseitig auf die Attraktionen aufmerksam machen.

2015-12-01T21:17:35+00:001. Dezember 2015|Categories: Namibia 2015|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Namibia 2015: Miteinander reden