Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...
Afrika2018-07-09T22:16:22+00:00
  • Sprünge

    Das Erstaunliche an den Safari‐Fahrzeugen, mit denen wir die letzten Tage über Stock und Stein geholpert sind, war eigentlich, dass sie so verdammt gut gepolstert sind. Ging es rasant über einen Huckel konnte man schon […]

  • Drei Tage

    Der sichtbare Unterschied zwischen Südafrika und Swasiland ist, dass in letzterem weniger Müll rumliegt. Für einen Mitteleuropäer ist es recht irritierend, dass der Müll entweder auf irgendwelchen wilden Mülldeponien gelagert wird, was aber schon der […]

  • Leere Parolen

    Vorgestern Abend nach dem Essen ging es in Richtung Zelte. Aus einer Laune heraus meinte ich, dass Simon der Nachtwächter, den es wirklich gibt, die Leute, denen er nachts begegnet, eine Parole abverlangen würde. Inspiriert […]

  • Zum zweiten Mal verfehlt

    Es gibt ein paar Regeln in der Utshwayelo Lodge: Einige kann man ganz gut verstehen, wie zum Beispiel die, die auf das Sparen von Wasser und Strom abzielen; andere sind ein wenig mysteriös. So steht […]

  • Ameisentransport

    Irgendwer musste genascht haben. Wir waren es nicht. Aber irgendwer hat genascht. Es gab einen Beweis. Eine Bande von Ameisen war, als wir von unserer Orientierungstour zurückkamen, damit beschäftigt, ein Stückchen Banane aus dem Zimmer […]

Südafrika 2007
Südafrika 2009
Namibia - Botswana - Simbabwe 2015