Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...
Südafrika 20182018-10-11T05:52:42+00:00

Südafrika 2018

0
Leute
0
Autos
0
Länder
0
Kilometer

Johannesburg

Johannesburg

Start‐ und Endpunkt unserer Reise

Drakensberge

Drakensberge

Die erste Etappe führt in die Berge.

Indischer Ozean

Indischer Ozean

Ziele: Das Meer und der erste Nationalpark.

Krüger Nationalpark

Krüger Nationalpark

Der Höhepunkt: Zu den wilden Tieren!

Ein guter Abschluss

Mittlerweile wissen wir, wie wir die Piste zu der Lodge zu nehmen haben: Konsequentes ignorieren der Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h. Fährt man die Strecke mit 57 km/h, so wird man nicht nur weniger durchgerüttelt, man […]

Sprünge

Das Erstaunliche an den Safari‐Fahrzeugen, mit denen wir die letzten Tage über Stock und Stein geholpert sind, war eigentlich, dass sie so verdammt gut gepolstert sind. Ging es rasant über einen Huckel konnte man schon […]

Drei Tage

Der sichtbare Unterschied zwischen Südafrika und Swasiland ist, dass in letzterem weniger Müll rumliegt. Für einen Mitteleuropäer ist es recht irritierend, dass der Müll entweder auf irgendwelchen wilden Mülldeponien gelagert wird, was aber schon der […]

Leere Parolen

Vorgestern Abend nach dem Essen ging es in Richtung Zelte. Aus einer Laune heraus meinte ich, dass Simon der Nachtwächter, den es wirklich gibt, die Leute, denen er nachts begegnet, eine Parole abverlangen würde. Inspiriert […]

Zum zweiten Mal verfehlt

Es gibt ein paar Regeln in der Utshwayelo Lodge: Einige kann man ganz gut verstehen, wie zum Beispiel die, die auf das Sparen von Wasser und Strom abzielen; andere sind ein wenig mysteriös. So steht […]

Ameisentransport

Irgendwer musste genascht haben. Wir waren es nicht. Aber irgendwer hat genascht. Es gab einen Beweis. Eine Bande von Ameisen war, als wir von unserer Orientierungstour zurückkamen, damit beschäftigt, ein Stückchen Banane aus dem Zimmer […]

Land und Fluss

Wann immer irgendetwas zu planen ist, springen wir ein wenig zu kurz. Den Zeitangaben, die uns genannt werden, sollten wir mit mehr Vorsicht genießen und mehr draufschlagen, als wir das bisher getan haben. Gestern war […]

Nicht unser Tag

Man kann wirklich nicht alles machen, aber was geht, versuchen wir zu realisieren. Durch die Bäume an einer Art Seilbahn zu rasen, war der Wunsch von Henrik gewesen. Jeder hätte jetzt gedacht, dass der Vorschlag […]

Easy

Heute morgen waren wieder alle vollständig angetreten, um das Frühstück einzunehmen. Zuerst wurden die jeweiligen Nacht‐Erlebnisse ausgetauscht: Wer wie wo mit wem geschlafen hat. Die Ascheberg‐Eltern schlafen normalerweise bei offenem Fenster, immer. Hier musste man […]

In den Regen

Gestern hatten wir noch 27° Celsius und waren mit dem rechtzeitigen Auftragen von Sonnencreme beschäftigt. In der Nacht kam dann der Regen und es gab durch die umschließenden Berge verstärkten Donner. Lange hatte es nicht […]

Mushroom Rock

Es fror mich und ich wurde wach. Es gab vier Decken: Eine in Laken‐Form, zwei Woll‐Decken und eine richtige. Wie immer war mir beim Zubettgehen nicht kalt. Diesmal war ich um zwanzig vor sechs Uhr […]

Umwege

Am Abend erklärte Rüdiger, dass er nicht mehr nach Hause wolle. Wir können ja wieder zurück, aber er würde bleiben. Das war nachdem wir in Clarens angekommen waren, aber noch vor dem unschlagbar günstigen und […]

Johannesburg

Es gab schon ein wenig Stress. Die Katzen waren seit vorgestern Morgen interniert und untereinander veranstalteten sie ihre Version von „Nur einer kann gewinnen“, ein Spiel das besonders den Kater nicht gefällt. Er wurde recht […]

Steine

Man könnte fast meinen, dass das Schicksal versucht uns, von Afrika fernzuhalten. Zumindest – und das reicht ja schon – gibt es Versuche uns vorher alles zu vermiesen. Nicht, dass uns das aufhalten könnte, schließlich […]

Ganz anders

Es ist so ganz anders: In den letzten Jahren habe ich mich bei Reisen um alles gekümmert. Da wurde die Route ausgekundschaftet, dann wurden mögliche Unterkünfte – seien es nun Hotels, Pensionen oder Camping‐Plätze – […]