Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Weniger als dreißig Tage

Die Anspannung wächst. Am Sonntag rief Frau Schwiegermama an und wollte wissen, ob sie noch einen Adapter benötigen täte. Unser Standard‐Adapter wird wohl nicht funktionieren. Ich habe gerade bei Amazon geschaut, da kann man ein Zweier‐Pack kaufen. Pro Zimmer reicht wohl ein solches Pack. Den Rest machen wir dann über Mehrfachsteckdosen, die uns mittlerweile immer auf den Reisen begleiten.

Danach wurde ich von meiner Frau über die Sinnhaftigkeit von Gelbfieber‐Impfungen aufgeklärt. Das Ende vom Lied ist, dass ich noch einen Termin beim Arzt brauche, um mir auch diese Spritze verpassen zu lassen. Dann wurde ausgiebig die Reiseroute diskutiert.

Dann fragte heute das Schwesterchen an, ob sie noch ein Guthaben bei mir hätte. Eine Kontrolle der Finanztransaktionen brachte denn das Ergebnis, dass man oben im Bild nachlesen kann. Was für ein Spaß.

Überhaupt kann ich nur sagen, dass nach einem Tag wie heute, der Gedanke an den baldigen Urlaub und den damit verbundenen Spaß mehr als aufbauend ist.

2015-11-20T23:19:30+00:0019. November 2015|Categories: Namibia 2015|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Weniger als dreißig Tage