Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Was denn nun?

So stand’s heute in der WELT Kompakt: »Spätestens im Mai oder Juni will Middelhoff den Nachfolger von Aschenbach der Öffentlichkeit präsentieren.« Da musste ich dann doch lachen.

Er stellt uns also im Mai den Nachfolger vor. Spätestens. Nein, halt. Spätestens im Juni. Aber dann wäre Mai ja nicht der letzte Zeitpunkt, wie eigentlich in dem Satz angekündigt. Ob der Middelhoff das wirklich so gesagt hat und hat einer Füllmaterial für seinen Artikel gebraucht? Nein, letzteres glaube ich nicht. Irgendjemand hat es gesagt oder geschrieben, so wie gern geschrieben wird, dass bestimmte Sachen Sinn machen (Bananen machen zum Beispiel Sinn) oder das man in 2005 etwas ganz Tolles veranstaltet (was neulich der Nachrichten‐Sprecher von n‐tv von sich gab).

2005-04-11T20:15:31+00:0011. April 2005|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Was denn nun?