Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Döner‐King

Überall Klagen, wirklich, überall. Zum Beispiel über die Service‐Wüste Deutschland. Was für ein Schlagwort.

Ich will gar nicht von meinem Kölner Taxifahrer erzählen, der Gold wert ist. Nein, gestern wurde ich nochmal überrascht. Ebenfalls in Köln. Dachte bei mir, dass es nicht schlecht wäre, mal einen Döner‐Teller zu essen. Betrat einen sauberen Laden, in dem man vom Fußboden essen konnte, und wollte gerade sagen, dass ich einen Döner‐Teller wolle, als ich schon vom Besitzer überrannt wurde. Bildlich gesehen. Ob er für mich einen Tages‐Teller zusammenstellen dürfe. »Nein« war als Antwort nicht vorgesehen. Wortreich wurden mir die Vorzüge des günstigen Gerichts, günstiger immerhin als ein Döner‐Teller geschildert. Da aber Bohnen und Erbsen nicht zu meinen Favoriten zählen, konnte ich letztlich den Tages‐Teller verhindern.

Dafür gab’s dann noch einen Tee gratis dazu. Wirklich erstaunlich, was man in einem Imbiss erleben kann.

2005-04-21T21:15:02+00:0021. April 2005|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Döner‐King