Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Monat der Anschaffungen

Ein wenig genervt waren wir schon gewesen, denn unsere Waschmaschine hatte die letzten Wochen wirklich viel Mist gemacht. Ihre Standard-Schikane war das Programm »Ich tue mal so als ob« gewesen. Man hat das gewünschte Programm eingestellt. Die Waschmaschine setzte sich in Gang, Besitzer und Besitzerin auch, weil es war alles in bester Ordnung. Und schaute man dann nach zwei Stunden nach, was die Wäsche so tut, da stand die Waschmaschine wieder auf der Startzeit und die Wäsche war leicht befeuchtet in der selbigen, ohne wirklich durchgewaschen worden zu sein.

Das Ganze wurde dann durch kleine »Sicherungsscherze« versüßt. Man schaltete die Maschine aus und sie legte erst einmal die Sicherung lahm. Nachdem der Monteur dagewesen war, lief es ein wenig besser, nur ließ sich dann nicht mehr die Türe öffnen. Was bei einer Waschmaschine irgendwie unglücklich ist.

Da in der Waschmaschine auch unsere Trockungsfunktionalität »drin« war, ging also sowohl unsere Waschmaschine wie auch unser Trockner kaputt. So bekamen wir im April neue Waschtechnik, haben uns jetzt aber für getrennte Technik entschieden: der Trockner ist jetzt separat. Die letzte Waschmaschine hat nur vier oder fünf Jahre gehalten. Nach meinem Dafürhalten sollte eine Waschmaschine schon ein Weilchen länger halten.

Schon seit dem letzten Jahr habe ich mit einer Wii geliebäugelt. Es gab einen wichtigen Grund dafür, sich davon fernzuhalten. Der Fernseher. Denn der Fernseher, den wir besitzen, hatte weder einen Scart-Anschluss noch einen Komponenteneingang. Nun schauen wir ja kein Fernsehen, nur hin und wieder mal eine DVD. Also gibt es eigentlich keinen Grund, einen Fernseher zu kaufen. Aber nun, die Wii lockte doch gewaltig. Also haben wir uns in einem Blitzkauf entschieden einen neuen Fernseher zu kaufen.

Mein erster neuer Fernseher – Premiere! Natürlich mit allem Schnick-Schnack, den man nicht brauch. Sehr, sehr flach und leicht und groß. Einfach wunderbar. Gibt es eigentlich 16:9-Filme? Mir sind jetzt noch Keine untergekommen, bei denen der Fernseher seine Stärken richtig ausspielen konnte. Was für ein Drama!

Und Wii. Über die ich später mal ein paar Worte verlieren werde.

2007-05-03T09:05:01+00:003. Mai 2007|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Monat der Anschaffungen