Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Belanglosigkeiten

Draußen liegt Schnee und es ist kalt. Gute Gründe sich es behaglich im Haus zu machen. Ich pendelte zwischen Schreibtisch und Couch – eine sehr angenehme Mischung. Mein Versuch, den Kater zu überreden, das Haus zu verlassen und sich ein wenig bewegen, schlug fehl. Er schaute mich an, als hätte ich sie nicht mehr alles: »Geh doch selbst!« Nee, das war nicht drin.

An der Eingangstür hängt ein Futterring für die Vögel. Nun, wo endlich Schnee da ist, mag man sagen, ist es ja sogar richtig. Dazu muss man aber wissen, dass ich ihn schon ein- oder zweimal wieder hereingeholt habe. Das erste Mal vermutlich Ende August. Susann hängt ihn dann immer wieder auf. Den armen Vögel, meint sie, geht es schlecht. Nun im Augenblick kann ich nicht sagen, dass ja noch nicht mal Schnee liegt, aber vorher ging das schon – da kam dann das Argument, dass es so schön wäre, wenn die Vögel vor ihrem Arbeitszimmer zwitschern. Dem kann man nun schwerlich etwas entgegensetzen.

Gestern morgen habe ich mal wieder etwas von meinem Lieblings-Nuss-Schokoladen-Aufstrich essen wollen: Nudossi. Mittlerweile gibt es dieses Ost-Gewächs ja auch in hiesigen Läden, so dass wir es nicht immer mitbringen müssen, wenn wir in Brandenburg oder an der mecklenburgischen Küste sind. Ich schaute hinein und fragte: »Was ist denn hier passiert?« Wie man an dem Bild gut sieht, hat jemand in den tieferen Schichten des Nudossi nach Schätzen gesucht. Susann lachte nur und meinte, sie hätte da mal so einen Anfall gehabt. »Ich habe schon gemerkt,« meinte sie, »dass Du immer von oben nimmst und Dich langsam nach unten durcharbeitest.« Ja, geschmacklich macht es wirklich keinen Unterschied und es sieht besser aus. Andere haben auch schon Augen gemacht, wenn Sie gesehen haben, dass Käsestücke, die Susann bearbeitet hat, immer eine bogenförmige Form bekommen. So als ob sie den Käse aushöhlen möchte.

Wenn wir schon beim Kulinarischen sind: Gestern gab es einen Pichelsteiner Eintopf und heute wird mal wieder etwas Neues ausprobiert: ein Zucchini-Kuchen. Es duftet schon hoch und so langsam läuft mir das Wasser im Munde zusammen.

2012-01-29T20:18:08+00:00 29. Januar 2012|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Belanglosigkeiten