Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

In der Stadt gibt es kein Entkommen

Fahre ich nach Kiel rein, so gibt es zur Zeit keine Abwechslung. Wo man hinschaut, überall hängen die Werbeplakate von Toyota. Sogar die eigentlich immer hängenden »Junges-Gemüse«-Kondom-Plakate am Hauptbahnhof sind verschwunden und man kann jetzt das Auto begutachten. Erst auf dem Weg nach Hause, gibt es Erleichterung. In Langewedel sind zwei eon‐Plakate zu sehen. Das ich mich darüber mal freuen würde, hätte ich auch nie gedacht. Toyota muss sich keine Hoffnung machen: Ich habe mich jetzt schon an dem Auto satt gesehen und werde es nicht kaufen. Ein dürftiges Ergebnis für einen geschätzten Werbeetat von 30 Millionen Euro.

2007-03-02T11:30:00+00:002. März 2007|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für In der Stadt gibt es kein Entkommen