Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Briefe aus Südafrika

Kurz bevor sie Abfuhr, sagte ich noch, ich würde ja so gern mitkommen. Wirklich! Ich hätte keine Probleme gehabt, mich ins Flugzeug zu setzen und noch einmal drei Wochen in Südafrika auszuhalten. Nun ist meine kleine Schwester in Südafrika und versorgt mich, und damit uns, mit Briefen aus Südafrika. Ganz gewiss bekommen wir jetzt mehr Informationen über Kneipen, Discos und andere Etablissements, als ich sie jemals hätte liefern können.

Die Nachmacherin hat zwar spricht zwar auch übers Llernen, aber – nun ja – ich sag mal nichts. An Schultagen war ich immer (immer!) um spätestens neun Uhr im Bett, nachdem ich den ganzen Nachmittag gelernt und Hausaufgaben gemacht habe. Von Hausaufgaben hat Steffi noch nichts berichtet. Auf jeden Fall wünsche ich viel Spaß mit den Berichten aus Südafrika, und hoffe, dass Steffis Eifer nicht erlahmt.

2007-03-29T12:53:00+00:0029. März 2007|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Briefe aus Südafrika