Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Statistiken

Mein Papa war in den letzten zwanzig Jahren fünfmal im Kino. Nie ganz freiwillig. Das vorletzte Mal war es »Die Entdeckung des Himmels«, davor ein Film mit Gottschalk, dessen Name ich nicht mehr weiß, und davor »Das fünfte Element«. Das er groß Beifall geklatscht hätte, ist mir allerdings nicht in Erinnerung. »Die Entdeckung des Himmels« hat ihm ganz gut gefallen, allerdings war das auch ein wirklich sehr schwieriger Stoff, schwer zu verfilmen.

Fehlen noch zwei Filme: Der eine war Ende der achtziger Jahre »Dirty Dancing«, da wurde unser Besuch maßgeblich von meiner Schwester betrieben, und seit gestern kennt er auch den Kinofilm »Mord im Pfarrhaus«. In der Hauptrolle war Rowan Atkinson angekündigt, bekannt als Mister Bean, aber er hält sich bemerkenswert zurück und es ist, ganz klar, kein Klamaukfilm. Es gibt viel zu lachen in dem Film, aber es viel typisch englischer Humor dabei. Erinnert ein wenig an so Perlen wie »Lang lebe Ned Devine« oder »Grasgeflüster«. Der deutsche Titel passt übrigens überhaupt nicht, denn er erweckt Erwartungen, die nicht erfüllt werden. Wir haben uns auf alle Fälle sehr gut amüsiert.

Was bemerkenswert ist, es gibt Parallelen zwischen »Mord im Pfarrhaus« und »Dirty Dancing«.

Wenn es nach diesen Parallelen geht, ist mein Papa ein Patrick Swayze‐Fan. Denn in beiden Filmen spielt Swayze mit. Ich dachte mir die ganze Zeit immer, der sieht ja aus wie … Aber geglaubt habe ich es nicht. Man vergisst leicht, dass man nicht nur selber älter wird, sondern die Schauspieler halt auch. Mein Papa hatte ihn auf Anhieb erkannt, aber dass er in zwanzig Jahren nur fünf Filme im Kino sah und davon zwei mit Patrick Swayze macht ihn immer noch nicht zu einem realen Fan des Schauspielers. Das ist er nur statistisch.

2006-04-09T10:26:01+00:009. April 2006|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Statistiken