Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Meine Funkkopfhörer

Nun, aus mein wird unser und so weiter uns so fort, insofern, kann ich sagen, die Funkkopfhörer von TCM werden auch meins, obwohl die ursprüngliche Anschaffung Susann vornahm, weil sie im Schlafzimmer gern Musikhören mochte.

Das ist nichts geworden, der Plan ging nicht auf. Die Dinger von TCM zeichnen sich durch einen hohen Rauschpegel auf. Nun erlaube ich mir den Sonntag‐Abend‐ich‐muss‐ja‐morgen‐wieder‐los‐Luxus und liege auf der Couch und höre etwas lauter Musik. Trotzdem habe ich ein Rauschen, obwohl es nur zwei Meter zur Funkstation sind und hin und wieder höre ich ein Pfeifen, was eher an einen Kurz‐ oder Langwellen‐Sender erinnert, als an einen Kopfhörer‐Sender, der um die Ecke steht.

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich bessere von den Teilen von über zehn Jahren aufgrund des Rauschens wieder zurückgegeben habe. Die Technik hat hier keine Fortschritte gebracht, so mein Eindruck, aber vielleicht ist das Teil von TCM auch einfach nur billig.

Der Wein hat mehr gekostet und schmeckt dafür. So ist das halt.

2005-06-26T22:05:22+00:0026. Juni 2005|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Meine Funkkopfhörer