Ich weiß ja nicht, wie es Euch so geht, aber mir versüßt der konkrete Ausblick auf Urlaub das (Arbeits-)Leben. So schwelge ich also in den Vorbereitungen für den Südafrika‐Tripp im November und vergaß völlig, dass es dieser Tage ja noch etwas ganz anderes gibt: Paris!

Mal wieder, könnte ich auch sagen, denn keine Stadt habe ich – mit Ausnahme von Saint‐Lô – in diesem Jahr so häufig besucht. (Rödermark, das Kaff in der Nähe von Frankfurt lasse ich mal außen vor.)

Donnerstag geht es los und Montag abend geht es wieder zurück. Dazwischen liegen drei Tage. Wein, Weib und Gesang. Weib allerdings nur, weil die Frauen mitfahren dürfen. Da wir mit vollkommenen Paris‐Anfängern reisen, dürfen wir auch mal wieder die klassischen Attraktionen besichtigen: Eiffelturm, Versailles, Pigalle. Am Pigalle sind wir übrigens untergebracht.

Die Reise bringt Sonnenschein in die bescheiden startende Woche!