Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

So einfach nicht

Was ich nicht hören wollte, waren Sätze wie: »Das lasse ich mal unkommentiert stehen.«, »Heute werde ich nichts sagen.« und »Ich will hier eigentlich gar nicht ausziehen.« Ist man dabei, sein erstes Haus zu kaufen, hört man viel lieber: »Na fein, wo muss ich unterschreiben?« oder »Nein, soviel sollten sie nicht bezahlen!«

Natürlich bekamen wir die ersteren Sätze zu hören und nicht die zweiteren. Wäre ja auch viel zu leicht gewesen. Schlimmer ist noch, dass wir durchschaut worden sind: »Ich weiß doch, dass sie hier schon zu achtzig Prozent eingezogen sind. Klar, ich bin auch schon zu achtzig Prozent ausgezogen, aber…« Da möchte man nur noch schubsen, auf das es wird.

Ärger werden wir ohnehin noch genug bekommen, da muss ich nur an unser bestehendes Mietverhältnis denken, welches noch so manche Überraschung für uns bereithalten wird.

So richtig flau wird mir im Magen, wenn ich an steigende Zinsen denke und daran, dass sich der Eigentümer alle Zeit der Welt lassen möchte, bis er etwas Passendes für sich gefunden hat.

2007-08-06T13:38:00+00:006. August 2007|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für So einfach nicht