Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Fun with keywords

Wem es nicht bekannt sein sollte: Man sieht in (fast) jedem Webserver-Log, mit welchen Suchbegriffen die Besuchen auf die Seite kamen. Abgesehen davon, wissen Google & Co. natürlich auch, mit was für Suchbegriffen gesucht wurde und können das auf IP-Adressen oder gar Benutzer herunterbrechen. Ich seh’s also auch und manchmal kann man sich wirklich wundern.

Lidl & Scientology

Man mag es glauben oder nicht: Das ist immer noch der Favorit unter den Suchbegriffen. Wenn ich mir so überlege, wie groß das Interesse an dem Thema ist, so wundert es mich stark, dass dieses Thema noch von keinem Presseorgan aufgegriffen wurde. Sie sollen doch schließlich das Schreiben, was das gemeine Volk interessiert. Wo bleiben die nur? Also die Nummer 1 unter den Favoriten kommt auch in den unterschiedlichsten Schreibweisen daher, wobei Lidl immer richtig geschrieben wird. Mit der Scientology haben wir’s nicht so…

Weiter geht’s …

Gern genommen werden auch Buchbeschreibungen, was mich natürlich freut. Lohnt es sich also. Aber nun steigen wir hinab.

Frauen in Gummistiefeln

Ursprünglich hatte ich mal einen Bericht geschrieben, in dem es darum ging, dass ich mit einem Taxifahrer in Atlanta über Frauen zum Heiraten gesprochen hatte. Das war, bevor ich unter die Fittiche von Susann geriet. Da fiel auch das Wort Gummistiefel: Den Kontext kann jeder selbst suchen. Es gab aber keine Verbindung zu Frauen. Nur tauchten halt Frauen und Gummistiefel im gleichen Text auf. Tage später sah ich schon, dass das bei der Suchmaschine und den Suchern wie eine Bombe einschlug, und machte mich etwas lustig. Wer etwas über Gummistiefel wissen möchte, der kann das passende Forum besuchen. Ich kann dazu nichts beitragen, ich frage aber Susann noch mal, wo sich doch dieser Suchbegriff so hartnäckig hält.

maigret et le clochard

Das erinnert mich doch stark an ein Projekt, dass ich im Auge hatte. Die Möglichkeit, reich zu werden.

autor von maigret

Georges Simenon. Ist schon tot.

dicke federbetten

Habe ich früher geliebt, ist aber eine Sache der Erinnerung. Dicke Federbetten hatten (und haben vermutlich) aber eine lästige Eigenschaft: Die Federn sind häufig nicht da, wo man sie braucht. Alle Federn sind am Fußende und man müsste aufstehen, um sie nach oben zu schütteln. Wozu man schlafender- oder kuschelnderweise natürlich keine Lust hat. Leute, die in Federbetten schlafen, sind sich auch nicht zu schade, zusätzlich Socken anzuziehen.

paperbackworld

Ja, das sind die, die mich bei EBay deshalb so nerven, weil sie ihre Datenbank nicht richtig pflegen oder im Griff haben und deshalb ständig Bücher einstellen, in denen das Stichwort »Simenon« vorkommt, obwohl dieser sich nicht mit Arbeiten im Internet oder lustigen Reiseführern über Thailand hervorgetan hat.

scharfe schwiegermutter

Ganz frisch! Eigentlich hatte ich von meiner halbscharfen Schwiegermutter geschrieben, die nur deshalb halbscharf war, weil erst nur ein Auge gelasert wurde. Mittlerweile kann ich Vollzug melden und mit Freude berichten, dass ich eine absolut scharfe Schwiegermutter habe und es ihr gesundheitlich sehr gut geht. Ich glaube, die Suchenden hatten auch nur Augen-OPs im Sinn, oder?

“virginia beach” wassertemperatur

Also wir waren im Mai da und ich kann die Wassertemperatur nicht beziffern, aber es war lausig. Aber nett. Die Wellen sind toll.

1&1 verbrecher und 1&1 verfügbarkeit seriös?

Zu der Bande habe ich meine ganz eigene Meinung und meine eigenen leidvollen Erfahrungen. Jedes mal, wenn mir jemand sagt, er würde jetzt zu 1 & 1 gehen, möchte ich am Liebsten aufschreien, aber ich habe mich mittlerweile ganz gut im Griff. Übrigens distanziere ich mich natürlich von dem Begriff Verbrecher, das ist sicher justiziabel, und ich werde weder behaupten, dass 1&1 selbst kriminell ist, noch dass 1&1-Nutzer Verbrecher sind. Aber das da jemand auf diesen Gedanken gekommen ist? Tss.

diogenes bücher weißer umschlag seit

Gute Frage. Ich würde mal sagen seit etwa 1998. Ist aber nur geraten. Allerdings kann ich dann ja preisgeben, dass die gelben Umschläge für eine Aktion Anfang 2008 zurückkomen. Ein Maigret ist in der Reihe allerdings nicht dabei, denn die hatten ja immer einen speziellen Umschlag gehabt, der nur ein wenig Gelb hatte.

frau ist zufriden wen hat sex mit hund

Meinte wohl zufrieden. Ich war mir nicht ganz sicher, dass ich irgendwann mal was über Frauen geschrieben habe, die zufrieden waren, wenn sie Sex mit einem Hund haben. Dazu kann ich überhaupt nichts beitragen, und mag noch nicht einmal den Begriff leider in dem Zusammenhang verwenden. Wonach die Leute so auf der Suche sind.

gelegenheitsraucher unschädlich

Nee Leute, bei mir bekommt ihr keine Absolution.

jens cape town

Der Jens?

katzenurin geruch bekämpfen

Man hat ganz gute Chancen, wenn es sich um das Katzenklo handelt. Dafür gibt es extra Spray. Aber bitte nicht mit »Katze weg«-Spray verwechseln, dann hat man garantiert mehr Ärger. Ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen, als eine Katze, die ihr Katzen-WC meidet. Ist eine Tasche betroffen oder Schuhe und man kann diese in der Waschmaschine waschen: Rein damit! Das funktioniert. Mit unserer Couch funktioniert das leider nicht, so dass ich diese mittlerweile abgeschrieben habe. Da geht wohl nichts mehr. Obwohl wir alles, wirklich alles versucht haben.

kommunikation unter ehepaaren

Das ist ja fast ein eigenes Blog wert und in der Tat: Es gab da einen, den ich aber nicht mehr wiederfinde. Schade aber auch.

neger typische eigenschaften

Was wollte denn der hören?

vaters schwanz

Hui, Suchmaschinen sind schon was feines. Ich habe in der Tat mal was geschrieben, in dem der Begriff Schwanz und Vater gemeinsam drin vorkommen. Aber da hieß es nur: »Kommen wir über den Hund, kommen wir auch über den Schwanz.«, der liebenswerte Lieblingsspruch meines Vaters. Meint: Kann man sich das Eine leisten, kommt es auf den Rest auch nicht mehr an. In dem Kontext des Suchenden würde ich meinen: »Haste schon das Geld für einen Internetanschluss, dann kannste Dir auch einen den Zugang zu ‘ner Porno-Site leisten.«

… last but not least

was hat scientology mit lidl zu tun?

Wer nun so fragt… Wenn wir das wüssten. Ich würde mal sagen: nix!

2007-08-17T07:30:01+00:00 17. August 2007|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Fun with keywords