Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Änderungen im Programm

Die Route stand schon fest, da kam eine Kleinigkeit dazwischen: Ein guter Freund, den wir hofften, bei unserer USA‐Tour sehen zu können, teilte uns mit, dass er nach Chicago ziehen würde (müsste|dürfte|sollte). Für amerikanische Verhältnisse, liegt Chicago gar nicht so weit weg vom Schuss – was unsere Tour angeht. Susann wollte zu den Niagara‐Fälle und Chicago ist ja nur 900 Kilometer von dort entfernt.

Eigentlich gar nicht so schlecht, die Änderung. Eine Option ist also, dass wir von Boston in Richtung Chicago gondeln – unter anderem an den Niagara‐Fällen vorbei. Dann würden wir von Chicago aus in Richtung Süden fliegen und von einem beliebigen Punkt aus (vielleicht Nashville) in Richtung Washington D.C. fahren. Inlandsflüge sind, wenn man sie direkt bei der Fluggesellschaft bucht, gar nicht so teuer (also wenn ich mir die Preise anschaue, ist es definitiv keine gute Idee, die Flüge über ein deutsches Reisebüro zu buchen).

So richtig genaues steht aber noch nicht fest, wenn man mal von der Tatsache absieht, dass die Flüge nach Boston und von Washington D.C. von uns schon gebucht worden sind.

2007-01-06T14:10:00+00:006. Januar 2007|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Änderungen im Programm