Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Süddeutsche und Sci-Fi

Ich gestehe: ich bin fleißiger Bezieher der Bibliothek der Süddeutschen Zeitung. Was mir jetzt aufgefallen ist: ein Genre fehlt wohl.

Man möge das jetzt mehr als Frage verstehen, aber ich glaube, in der Reihe keinen einzigen Science-Fiction-Roman entdeckt zu haben. Gibt es denn keinen, der es verdient hätte, aufgenommen zu werden. Nicht, dass ich jetzt heiß darauf wäre, dass in der Reihe Huxleys neue Welt auftaucht, denn den habe ich schon. Gibt es wirklich keinen einzigen Sci-Fi-Roman, der es verdient hätte, aufgenomen zu werden?

Nachdem ich jetzt »Die schöne Frau Seidenman« von Andrzej Szczypiorski ausgelesen habe, wende ich mich einem Krimi zu (der in der Reihe übrigens zu finden ist (man denke an »Der Name der Rose«), oder vielleicht wirklich mal einem Sci-Fi-Roman.

2005-01-16T19:01:27+00:0016. Januar 2005|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Süddeutsche und Sci-Fi