Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Nicht aus dem Sinn

Gestern noch war hier von der Mutterstadt die Rede, aber was ist denn mit der Ankündigung USA 2007, die hier schon im Spätsommer veröffentlicht wurde. Nur, weil hier nichts geschrieben stand, heißt das noch lange nicht, dass es uns völlig aus dem Sinn geriet. Ganz im Gegenteil. Wir haben heftig mit uns gerungen und jetzt haben wir die Eckpunkte unserer Reise festgelegt. Sie sollten auch hier erwähnt werden, weil wir sie nicht vergessen wollen…

Also der Start ist Mitte Mai. Ich hege die Hoffnung, dass dies mit einer Schönwetter‐Garantie verbunden ist, aber man weiß ja nie. Wir werden in Boston starten. Die Stadt hatten wir beim letzten Mal nicht so ausführlich besichtigen können, wie wir es eigentlich hätten tun sollen. Wir werden uns also drei, vier Tage im Umkreis der Stadt aufhalten und vielleicht auch mal Richtung Maine fahren, um Benjamin Franklin Hawkeye zu würdigen. Von dort aus geht es zu den Niagara‐Fällen, womit wir auch mal in Kanada gewesen wären. Wir hätten auch um die Seen fahren können, haben uns aber letztlich dagegen entschieden.

Von dort aus geht es in mehreren Schritten runter in die Smoky Mountains. Hier werden wir uns etwa fünf Tage aufhalten, bevor wir uns durch North Carolina in Richtung Washington DC »arbeiten« werden. Wenn ich nicht so aufgeregt bezüglich Südafrikas wäre, so wäre ich total aufgeregt, was die USA‐Reise angeht. Sind zwar noch fünf Monate, aber das macht ja nix. Die lokalen Kataloge sind hier schon eingetrudelt, und wir durchforsten die Kataloge nach Angeboten und schönen Ecken. Man müsste uns eigentlich schon sabbern hören.

2006-11-26T23:28:00+00:0026. November 2006|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Nicht aus dem Sinn