Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Frust

Da habe ich im Sommer die alte EMail‐Adresse zugemacht, nachdem ich mir behutsam eine neue Adresse zugelegt habe. Diese ist eigentlich nur Freunden bekannt und wird, mit klitzekleinen Ausnahmen (sprich Amazon und ähnlichen Playern), nicht im geschäftlichen Verkehr genutzt. Hat es was geholfen? Nein! Gestern trudelte auf der Mail‐Adresse die SPAM‐Mail ein, die nicht von Alex war.

Also entweder macht sich irgendjemand den Spaß und leitet EMail‐Adressen an Adressensammler weiter oder, viel mehr meine Vermutung, irgendwer in meinem Bekanntenkreis arbeitet mit einem verseuchten Rechner, von dem sie dann abgesammelt werden, um sie einer ordentlichen SPAM‐Verwendung zuzuführen. Natürlich habe ich auch die hiesigen Rechner überprüft, aber auf diesen ließen sich keine Spuren finden, die auf einen Mail‐Sammler hinwiesen. Ist also vergebliche Mühe gewesen. Nun werde ich die einkommenden Mails untersuchen und den SPAM‐Filter auf dem Server noch ein wenig strikter stellen, was natürlich dazu führen könnte, dass auch eine reguläre Mail einfach so mal rausfällt.

Sollten die USA Guantánamo als Gefangenenlager für feindliche Kämpfer aufgeben, so könnte man doch Spammer dort unterbringen. Könnten ein Intranet bekommen und sich dann gegenseitig bespammen.

2006-11-12T14:44:01+00:0012. November 2006|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Frust