Ironisch gemeint. Irgendwie war ich jahrelang ein total zufriedener Anwender von Jasc PaintShop Pro. Dann kam Corel. Und kaufte Jasc. Gott, dachte ich bei mir, die haben doch schon mal ein Lieblingsprodukt von mir kaputt bekommen. Was wird aus meinem PaintShop Pro werden?

Damals war es HoTMetaL gewesen und die hatten, glaube ich mich zu erinnern, auch ein Pro hintendrangehängt. Nun kam die neue Version von PSP und wie gewohnt, führte ich ein Update durch. Kostenpflichtig, versteht sich. Ich ließ die Produktregistrierung und -aktivierung über mich ergehen, man ist ja mittlerweile einiges gewohnt. Und dann kam die Frage: Ob ich updaten wolle und wann. Ja, sagte ich mir, wöchentlich könnte er mal nachschauen. Ich probierte rum, spielte mit neuen Funktionen, war zufrieden, und beendete das Programm. Eine Fehlermeldung erschien und kurz darauf noch eine. Beim Beenden abstürzen, na es gibt Schlimmeres, nicht wahr? Beim nächsten Start wurde ich gefragt, wann ich aktualisieren möchte. Und er stürzte auch bei diesem Beenden ab. Aha, es ist immer noch nicht ärgerlich, aber zumindest ist es etwas nervig, jedes Mal beim Beenden eine Meldung dieser Art zu bekommen. Es ist nicht produktionsbehindernd, wie es in einem Verlag heißen würde, gibt einem aber kein gutes Gefühl.

Ich bin ja kommunikativ: Also ließ ich Corel die Information zukommen. Man meinte, ich solle einfach die Aktualisierung ausschalten und fragte nach, was es denn für Fehlermeldungen wären, die da kämen. Ich hätte gern geantwortet, nur hatte Corel den Call geschlossen. Nicht nett. Ich schrieb zurück, dass die Problemlösung nicht geholfen hätte und ich es auch nicht nett gefunden habe, dass der Call geschlossen wurde. Ob etwas hilft oder nicht, kann schließlich nur der Anwender entscheiden.

Seitdem ist mehr als eine Woche vergangen: Hatte die Beantwortung beim Erstkontakt nur die versprochenen vierundzwanzig Stunden gedauert, tut sich jetzt seit vergangenem Montag nichts mehr.

Ich bin schon am Überlegen, ob das so ein gutes Zeichen ist.

[Update: Heute, das hatte ich vergessen, gab es ein Update. Punkt Nummer 1: Die mich nervende Autoupdate‐Funktion funktioniert nicht und kommt mit einem 404er Fehler zurück. Das sieht gekonnt aus. Man kann das Update auch von Hand laden – die beklagten Fehler sind aber immer noch vorhanden.]