Ganz, ganz schlechte Nachricht - ohne JavaScript werden wir hier nichts...

Alle jeck hier

Also abgesehen davon, dass mir heute angekündigt wurde, dass spätestens am Donnerstag abend meine Ehe in Scherben liegen würde, gibt es noch etwas zu berichten. Die Hotelbesitzer in Köln sind auch närrisch. Offenbar das ganze Jahr.

Aber das haben sie mit den Düsseldorfern gemeinsam. Die feiern, Alt hin, Kölsch her, eine frohe Verbrüderung was miserables Preis‐Leistungs‐Verhältnis angeht. Was ich in den beiden Städten schlecht gewohnt habe, kann ich gar nicht beschreiben. Im Augenblick bin ich in einem Viersterne‐Hotel (was für Sterne), welches wirklich zentral liegt, aber einen Schrank hat, der an Bundeswehr‐Spinde erinnert. Oder, bevor jemand sagt, ich wäre ja gar nicht bei der Bundeswehr gewesen, eine kleine Korrektur: Ferienlager‐Spinde. Sowas habe ich noch nicht gesehen. Ist natürlich nicht gegen das sagenhafte Hotel, auch vier Sterne, mit horrendem Preis, versteht sich, in dem man sich kaum drehen und wenden konnte. Der Clou war das Hotel, in dem ich in einem dunklen Fahrstuhl stand, ein Super‐Gefühl, und am nächsten Morgen mit einem Hoteportier um die Annahme meiner Kreditkarte diskutiert habe, was er ablehnte, er hätte früher einen feinen Herren gekannt, der hätte seine Hotels nur bar bezahlt. Ich könnte mich immer wieder ärgern. Da gehe ich lieber an den Kölner Hauptbahnhof in das IBIS, da ist Preis‐Leistung wenigstens angemessen. Für meinen Aufenthalt im März, April und Juni hoffe ich auf das Victoria, auch da hat man ein angemessenes Preis‐Leistungs‐Verhältnis.

2005-01-31T23:24:18+00:0031. Januar 2005|Categories: Dies und Das|Kommentare deaktiviert für Alle jeck hier